Endgültiger Samsung Galaxy Ace 2 Test

Nun hat es doch länger gedauert, als ursprünglich geplant. Nicht nur das ich beruflich stark eingebunden war, auch habe ich das Telefon wirklich sehr lange und sehr gerne genutzt. Ich schicke es “ungerne” wieder zurück zu Tchibo :-)

OK, wo fange ich an? Einen technischen Überblick gab es ja schon an dieser Stelle. Daran anknüpfend zunächst einmal ein Fazit schon vorab:
Das Telefon ist einfach gut. Ein unermüdliches Arbeitstier. In jedem Fall sein Geld wert!

 

Zugegeben, das Gerät ist jetzt nicht mehr soooo neu, aber sicher auch nicht zu alt für einen echten “Härtetest” in allen Lebenslagen. Und ich habe es wirklich sehr intensiv genutzt!

Handling

Das Telefon fühlt sich gut an und liegt ebenfalls gut in der Hand. Die Oberfläche von der Rückseite des Telefons finde ich persönlich gut gelungen, aber das ist sicher auch Geschmackssache.

Das Display ist mit seinen 3,8 Zoll und einer Auflösung von 480 x 800 Pixeln (WVGA) um einiges größer und besser ausgefallen, als bei den Vorgängermodellen Ace 1 und Ace Plus. Und wenn ich jetzt das verhalten des Touchscreens beschreiben müsste, würde ich sagen: Richtig gut!

Die Hardwaretasten sind die gewohnten bei Samsung, auf der linken Seite Lautstärkeregelung, rechts die “Powertaste” und in der Mitte unten der “Home”-Button.
Übrigens: Einen Screenshot vom aktuellen Bildschirm mache ich wie folgt mit dem Ace 2:

  • Hometaste gedrückt halten (nicht zu lange)
  • gleichzeitig kurz die Powertaste drücken

Mit der Akku-Laufzeit war ich persönlich sehr zufrieden, obwohl hier in den Kommentaren jemand anderer Meinung ist. Doch wenn wir ehrlich sind: Was erwartet man denn von einem Smartphone in der Größe und mit den technischen Daten? All die Funktionen brauchen auch irgendwo her die nötige Energie, und wenn z.B. das Display stundenlang an ist, dann muss das Gerät eben entsprechend oft an die Steckdose! Ich habe das Testgerät in der Regel alle 2 Tage aufladen müssen.

Durch den Dual Core Prozessor mit 800 MHz und einem Arbeitsspeicher von 768 MByte RAM funktionierten alle von mir getesteten Apps ohne Probleme! Das hat mich schon etwas beeindruckt, denn das Gerät wird ja überall als “Mittelklasse Smartphone” angepriesen. Doch verrichtet es meiner Meinung nach seine Dienste oft wesentlich besser :-)

Ich kann nicht sagen, wie das Telefon mit aufwendigen 3D-Spielen umgeht, denn ich spiele kaum, aber die meisten Spiele dieser Art werden sicher funktionieren. Es gibt dazu aber ein interessantes Video von TinySan:

 

Der “normale App-Alltag” klappte hervorragend. Das Telefon hat mich dahin navigiert, wohin ich wollte, es hat gerechnet, gemailt, “gesimst” (sms), gesurft, gemalt, gesprochen und so weiter… Hier mal ein paar Screenshots:

 

Die Kamera

Wieder mein Lieblingsthema ;-) Was soll ich sagen? Die Kamera macht Bilder (5MP). Ganz passabel sogar. Und die Videos (720p) sehen sogar richtig gut aus. Es gibt einen LED-Blitz, Autofokus und diverse voreingestellte Programme, die abgerufen werden können.

Das Telefonieren

Klappte anstandslos. Ich konnte alles verstehen und mich hat auch jeder verstanden. Die Sprachqualität war gut, wobei ich aber auch ganz klar sagen muss, hier merkt man doch den Unterschied zu den teuren Geräten. Wäre auch schlimm, wenn man das nicht bemerken würde :-)

Mein endgültiges Fazit

Kaufen, kaufen, kaufen. oder es sich schenken lassen, ganz wie es beliebt :-)

Ein tolles Gerät und jeden Cent wert! Für mich mehr als nur ein “Mittelklasse-Smartphone”. Und bei Tchibo Mobil gibt es dazu ein Exklusives Online-Angebot, schaut es Euch einfach mal an, es lohnt sich!
Hier die Daten dazu im Überblick:

  • Smartphone Samsung Galaxy Ace 2 – nur 19,95 € im Monat
  • Inkl. Internet-Flatrate – unbegrenztes Datenvolumen und Highspeed-Surfen mit bis zu 7,2 Mbit/s, ab 300 MB max. 64 kBit/s (wie ISDN)
  • Jeden Monat 50 Minuten & 50 SMS – in alle deutschen Netze
  • Ohne Kostenfallen: außerhalb der Inklusiv-Leistungen 9 ct/Min. & SMS in dt. Netze
  • Ohne Folgekosten: nach Laufzeitende monatlich kündbar